Die erste Maskenbiene!

Klein, schwarz, glatt und schlank. Und mit markanten gelben Flecken im Gesicht. Wer bist Du?

Erinnert ihr euch an das schwarze Insekt, das ich beim letzten Balkonupdate Mitte Juni auf der Phazelie fotografiert habe? Weil es so glatt und tailliert aussah, habe ich es für eine Schwebfliege oder Wespe gehalten. Im Internet konnte ich aber nicht fündig werden.
Bis ich letztens auf naturaufdembalkon etwas über Maskenbienen las. Natürlich waren auch wunderbare Fotos dabei! Dort habe ich das kleine unbekannte Flugobjekt von meinen Balkon wiedererkannt. Wer hätte gedacht, dass Wildbienen so klitzeklein sein können? Und so un-pelzig.

Ich freue mich sehr! Über Blogs wie naturaufdembalkon. Darüber, dass ich dort immer wieder etwas Neues lerne. Darüber, dass ich jetzt weiß, wer mich auf meinem Balkon besucht hat und dass sie auch gern Nisthilfen der allerkleinsten Größe (2-3 mm) annimmt. In diesem Jahr hatte ich noch keine Nisthilfe für Wildbienen, aber ich könnte mir prima eine zu Weihnachten oder zum Geburtstag wünschen. Hoffentlich beehren mich ihre Kinder dann im nächsten Sommer und ziehen dort ein.


Ein Gedanke zu “Die erste Maskenbiene!

  1. Niedliches Bild! Die sehen witzig aus mit ihren Gesichtsmasken 🙂 Eigentlich brauchst du nur ein paar hohle Pflanzenstengel als Nisthilfe. Das würde den Winzlingen schon gefallen! LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s